Carmen Nebel

Carmen Nebel © Manfred Esser

Carmen Nebel –- Deutschlands Quotenqueen

Steckbrief

  • Bürgerlicher Name: Carmen Petra Nebel
  • Geburtsdatum: 24. Juli 1956
  • Geburtsort: Grimma / Sachsen
  • Ausbildung: Lehrerin
  • Beruf: Moderatorin
  • Körpergröße: 1,64m
  • Familienstand: In einer Beziehung mit Musikproduzent Norbert Endlich, dem Vater von Ella Endlich
  • Sternzeichen: Löwe
  • Kinder: 1 Sohn
  • Wohnort: Berlin

Das Leben und die Karriere von Carmen Nebel

Sie kennt sie alle und für jeden Künstler ist es eine Ehre, in der Sendung von Carmen Nebel Gast zu sein. Die Entertainerin und Moderatorin ist seit über 30 Jahren in der Fernsehlandschaft zu Hause und ihre TV-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ hat längst Kultstatus erreicht. Aber auch durch viele andere Sendungen führte die sympathische Moderatorin mit viel Charme und Witz und ist eine der beliebtesten weiblichen Moderatorinnen für Schlager- und Musiksendungen. Was sie anfasst, wird zum Quotengarant – das ist der Werdegang von Carmen Nebel!

Carmen Nebel wurde am 24. Juli 1956 in Grimma geboren und ging auch dort zur Schule. Bevor es sie zum Fernsehen zog, studierte sie in an der Humboldt-Universität in Berlin und arbeitete nach ihrem Abschluss einige Jahre als Deutsch- und Englischlehrerin. Ende der 70er Jahre nahm Carmen Nebel an einem Talentwettbewerb teil und schnell wurde ihr kommunikatives Talent entdeckt. So landete sie beim Fernsehen des DDR und war vorerst als Programmansagerin tätig. Irgendwann wurden die Engagements mehr und mehr und so gab Carmen Mitte der 80er-Jahre ihren Job als Lehrerin ganz auf, um sich ihrer Fernsehkarriere zu widmen.

Die Anfänge von Carmen Nebel

Es sollte nicht lange dauern, bis Carmen Nebel 1986 die Möglichkeit bekam, eigene TV-Shows zu moderieren. Bereits früh stellte sich heraus, dass Carmen vor allem in der Schlager- und Volksmusikszene gut ankam und so moderierte sie ab Ende der 80er-Jahre ihre erste eigene Show „Sprungbrett“. Nach dem Mauerfall übernahm Carmen Nebel Sendungen im „Ersten“, beim „MDR“ und „NDR“. Für viele Jahre war Carmen Nebel das Gesicht von „Die Feste der Volksmusik“ und begrüßte zwischen 1994 und 2003 zahlreiche Schlager-Newcomer und Größen der Musikbranche. Florian Silbereisen trat nach ihrem Abschied bei der Show in ihre sehr großen Fußstapfen. Innerhalb ihrer Fernsehkarriere erhielt Carmen Nebel zahlreiche Auszeichnungen, z.B. mehrmals die „Goldene Henne“, die „Goldene Kamera“ oder die „Goldene Erbse“. Einige dieser Auszeichnungen erhielt sie für ihr soziales Engagement, denn sie ist Botschafterin des „Deutschen Roten Kreuzes“, der „Deutschen Krebshilfe“ und anderer Stiftungen.

„Willkommen bei Carmen Nebel“

Nach ihrem Wechsel zum „ZDF“ ging es für Carmen Nebel ähnlich erfolgreich weiter. Mit ihrer Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ begeistert sie mehrmals jährlich ein Millionenpublikum und die Schlagerstars reißen sich darum, bei ihr in der Show Gast zu sein. Hinzu kamen Sendungen wie „Heiligabend mit Carmen Nebel“ und „Die schönsten Weihnachts-Hits“, mit denen die Moderatorin in der Weihnachtszeit für besinnliche Stimmung sorgt. Unvergessen ist auch die Spendengala „40 Jahre Deutsche Krebshilfe“ die im Jahr 2014 stattfand und ein unglaubliches Spendenergebnis von über 3,5 Millionen Euro erzielt hatte. Egal ob als Moderatorin oder Botschafterin verschiedenster karitativer Stiftungen, was Carmen Nebel beginnt, wird immer zu einem großen Erfolg.

Zur Person

Am 24.07.1956 wurde Carmen Nebel im sächsischen Grimma geboren. Nach dem Studium der Germanistik, Anglistik und Pädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin arbeitete sie bis 1984 als Lehrerin. Parallel dazu begann sie schon 1979 eine Tätigkeit im DDR-Fernsehen, was später zu ihrem Hauptberufszweig wurde – mit großem Erfolg, sowohl in der DDR, als auch in der wiedervereinigten Bundesrepublik.

Karrierestart im DDR-Fernsehen

Im Jahr ihres Studienabschlusses, 1979, nahm Carmen Nebel bei einem Talentwettbewerb auf dem Berliner Alexanderplatz teil und wurde dort für das Fernsehen entdeckt. Zunächst freiberuflich arbeitete sie als Programmansagerin für den Deutschen Fernsehfunk, dem staatlichen Fernsehsender der DDR. 1989 moderierte sie die Musiksendung „Sprungbrett“, in der Nachwuchskünstler der DDR die Möglichkeit hatten, sich einem breiteren Publikum zu präsentieren.

Nach der Wende moderierte Carmen Nebel regelmäßig für die ARD, den MDR und den NDR verschiedene Musikshows, darunter den Vorentscheid des Eurovision Song Contests 1992. Fast zehn Jahre lang war sie samstagabends in der ARD-Show „“Die Feste der Volksmusik“ (übernommen durch Florian Silbereisen)“ zu sehen, bis sie im Jahr 2004 zum ZDF wechselte. Dort moderiert sie immer wieder große Gala-Abende und Weihnachtsshows. Die erfolgreichste und bekannteste Sendung mit Carmen Nebel ist ihre seit 2004 ausgestrahlte, eigene Samstagabend-Show „“Willkommen bei Carmen Nebel„“, in der sie live verschiedene populäre Gäste empfängt und unterschiedliche Musikacts präsentiert. Nach einigen Verhandlungen über die Neuausrichtung des ZDF-Programms war Anfang 2013 im Gespräch, die Sendung „“Willkommen bei Carmen Nebel““ trotz ihres Erfolges abzusetzen. Schlussendlich wurde der Vertrag bis 2017 und anschliessend erneut um 2 Jahre verlängert„Carmen Nebel ist eine der erfolgreichsten Moderatorinnen des Landes, ihre Shows sind Quotengaranten und werden auch in den nächsten Jahren ein großes Publikum begeistern“, sagt ZDF-Unterhaltungschef Oliver Heidemann. Die Show wird von der TeeVee Produktions GmbH produziert, welche Carmen Nebel im Jahr 2003 gegründet hat.

Carmen Nebel ist zurzeit die einzige Frau im deutschen Fernsehen, die eine große Samstagabend-Show moderiert – seit mehr als 18 Jahren mit Traumquoten.

Soziales Engagement

Seit vielen Jahren ist Carmen Nebel für verschiedene karitative Projekte aktiv, insbesondere im Kampf gegen den Krebs. Seit 2010 ist sie offizielle Botschafterin der Deutschen Krebshilfe. Mehrere Spendengalas und einige Ausgaben von „Willkommen bei Carmen Nebel“ moderierte sie zugunsten der Krebshilfe. 2011 übergab sie als Botschafterin Krebshilfe den Hauptpreis des Wettbewerbs „Be Smart Don’t Start“ an die Heinrich-Mann-Schule in Berlin-Neukölln. Im Rahmen des 14. Anti-Rauchen-Wettbewerbs würdigte sie beim Festakt im Roten Rathaus die vorbildliche Teilnahme von rund 275.000 Schülerinnen und Schülern aus 10.600 Klassen in allen Bundesländern.

Darüber hinaus ist sie für den „Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg“ aktiv. Sowohl ihr Honorar aus ihrer zeitweiligen Tätigkeit als Kolumnistin bei der Zeitschrift „Frau im Spiegel“, als auch die Erlöse aus dem Verkauf ihres Buches „Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche“, fließen in den Förderverein.

Auch in weiteren Projekten ist Carmen Nebel aktiv. Sie ist Botschafterin des Deutschen Roten Kreuzes und war im Jahr 2002 „Botschafterin“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.

Ehrungen und Auszeichnungen

Für ihre Tätigkeit als Moderatorin sowie für ihr soziales Engagement erhielt Carmen Nebel zahlreiche Auszeichnungen:

  • 1989: Fernsehliebling der DDR für die Moderation der Newcomer-Sendung „Sprungbrett“
  • 1996, 1998 und 2002: Goldene Henne als beliebteste Moderatorin im deutschen Fernsehen (Publikumspreis)
  • 2006: Goldene Kamera für „Willkommen bei Carmen Nebel“ in der Kategorie Beste Fernsehunterhaltung
  • 2009: Bundesverdienstkreuz am Bande für ihr Engagement gegen den Krebs
  • 2011: „Mein Star des Jahres“ in der Kategorie „Beste TV-Moderation“
  • 2011: Goldene Erbse für ihr soziales und karitatives Engagement
  • 2012: Goldene Henne in der Kategorie „Charity“

Wettschulden sind Ehrenschulden

Gleich die erste Sendung von „Willkommen bei Carmen Nebel“ stellte sie vor eine besondere Herausforderung: In einer vorausgehenden „Wetten, dass…?“-Sendung wurde Carmen Nebel wegen einer verlorenen Wette auferlegt, in die Anmoderation der ersten Sendung ihrer eigenen Show fünf Wörter unterzubringen, die normalerweise nicht moderationsgeeignet sind – „Betonmischmaschine“ gehörte noch zu den harmlosen. Sie schaffte es tatsächlich, einen sinnvollen Satz aus diesen Wörtern zu formen und erhielt großen Applaus für die eleganteste Einlösung ihrer Wettschulden, die unter diesen Bedingungen möglich war.

„Willkommen bei Carmen Nebel“-Tournee

Im Jahr 2016 ging die Moderatorin erstmalig nach 13 Jahren wieder auf große Tournee durch 20 Städte. Carmen Nebel ist die einzige Frau im deutschen Fernsehen mit einer eigenen & überaus erfolgreichen Samstagabend-Show auf Tournee! Bei der „Willkommen bei Carmen Nebel“-Tournee waren die Stars Beatrice Egli, Andy Borg, Tony Christie, Ella Endlich und Paul Potts mit dabei.

Carmen Nebel unterstützt die Newcomer

Carmen Nebel und ihre Show sind immer häufiger auch das Sprungbrett für neue Künstler. Einen seiner ersten großen Auftritte hatte der „Volks-Rock’n’Roller“ Andreas Gabalier in der ZDF-Show. Aber auch die schwedische Künstlerin Julia Lindholm ist durch das Format deutschlandweit bekannt geworden und gehört zu gefragten Künstlerinnen. Im Jahr 2016 rief Carmen Nebel zum großen Voting des „Newcomer des Jahres“ auf. Hier traten 10 verschiedene Künstler gegeneinander an – dem Sieger winkte ein erster Auftritt vor einem Millionenpublikum in der Live-Show. Dieses Voting hat Jonathan Zelter für sich entschieden.

Privates über Carmen Nebel

Carmen Nebel war von 2001 bis 2011 in einer Beziehung mit dem Hamburger Fotografen Klaas Bauer und ist heute mit Norbert Endlich, dem Vater von Ella Endlich, liiert. Verheiratet war sie nie, auch nicht mit dem Vater ihres Sohnes Gregor Nebel, der die Online-Portale Schlager.de [&] Volksmusik.de betreibt. Carmen Nebel lebt in Berlin.

Voting „TV-Show des Jahres“

Das ZDF-Format „Willkommen bei Carmen Nebel“ steht auf Schlager.de zur Wahl der beliebtesten TV-Show des Jahres. Hier haben die User die Möglichkeit, ihre Stimme für ihr Lieblings-Unterhaltungs-Format im TV abzugeben.

Alexandra - TV-Show des Jahres

Carmen Nebel Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Carmen Nebel
c/o Büro Carmen Nebel
Lietzenburger Str. 99
10707 Berlin


7 Kommentare

  1. heike (08.12.2016 - 17:12 Uhr)

    hallo
    kann man auch einen newcomer vorschlagen der in die sendung möchte ???
    für eine antwort wäre ich dankbar
    mfg
    heike

  2. Pe Bö (20.05.2017 - 22:33 Uhr)

    Hallo eine wunderbare Sendung leider isr der Ton nicht sinkron sonst wunderschön bitte am Ton arbeiten

  3. Thüring Sonja (21.05.2017 - 19:00 Uhr)

    Ich Liebe Ihre ganze Art wie Sie präsentiert, wie Sie Lacht einfach alles

  4. Thüring Sonja (21.05.2017 - 19:34 Uhr)

    Carmen Nebel ist einfach eine Super Frau ich mag Ihre Art wie Sie präsentiert Ihr Lachen etc und FREUE mich schon auf die nächste Sendung
    Danke Carmen , Liebe Grüsse aus der Schweiz

  5. Dirk aus dem Lipperland (04.07.2017 - 13:37 Uhr)

    Liebe Frau Nebel,
    Sie hatten Amira Willighagen aus NL zu Gast, Sie hatten Alma Deutscher aus GB zu Gast. Nun hat auch Deutschland einen „kleinen“ Star gefunden, dem es allemal würdig ist, in einer Ihrer nächsten Shows aufzutreten, nämlich die jüngste Siegerin der letzten Staffel von „The Voice Kids“ auf SAT.1, Sofie Thomas, Jahrgang 2005. Und die hat es nun wirklich verdient, zu Ihnen zu kommen. Und geben Sie Ihr bitte, bitte Raum für Zugaben (vor 22 Uhr).

  6. Dirk aus dem Lipperland (04.07.2017 - 13:53 Uhr)

    Ach ja, eine Sache noch: Wie Amira und Alma kommt auch Sofie aus der Klassik. Sie liebt aber darüber hinaus das französische Chanson, und sie wagt auch gern mal den Schritt in andere internationale Musikrichtungen bis hin zum Rock und meistert das auch richtig souverän. Mein Tipp!

  7. Christine (24.07.2017 - 07:25 Uhr)

    Alles gute zum Geburtstag!

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder