Die große Schlagernacht des Jahres in München war voller Überraschungen

Die große Schlagernacht des Jahres in München war voller Überraschungen © Max Morath/Schlager.de

Nach einem Jahr war es nun wieder soweit und die Schlagernacht des Jahres machte am vergangenen Samstag Station in der ausverkauften Olympiahalle in München. Ob Jung oder Alt, es wurde wieder bis tief nach Mitternacht über 6 Stunden mit den hochkarätigen Stars des deutschen Schlagers gefeiert. Es war für mehrere Künstler auch eine ganz besondere Schlagernacht mit vielen Überraschungen – dazu dann aber später mehr. Durch den langen Abend führte wieder gekonnt Moderator Michael Branik.

 

Den Auftakt machten Martin und Freddy, besser bekannt als Fantasy, die mit ihren großartigen Hits wie „Eine Nacht im Paradies“ über „Halleluja“ bis hin zu „Darling“ die Stimmung der begeisterten Fans in der Halle zum Kochen gebracht haben. Dabei durfte ganz klar ihre zurzeit erfolgreiche Hit-Single „Bonnie & Clyde“ aus ihrem Jubiläumsalbum zum 20-jährigen Bestehen nicht fehlen.

„Ich bin ja kein Mann“, so lautet es bei Linda Hesse, die auch immer noch zu selten „Nein“ sagt, aber dies merkt man ihr auf der Bühne gar nicht an. Ihre wunderschöne Ballade „Nach dem Regen“ verzauberte die Zuschauer in der Halle und es gab ein wunderschönes Lichtermeer. Zum Abschluss erhielt sie dann die Auszeichnung für den „Hit des Jahres“. Ihren Song „Nein“ haben ihre Fans bei „Schlager.de“ und „Radio Schlagerparadies“ auf Platz 1 gewählt. Dazu gratulieren wir nochmal sehr herzlich.

Letzte Woche durfte er Premiere beim Schlagercountdown von Florian Silbereisen feiern: die Rede ist von der neuen Stimme im deutschen Schlager, Ben Zucker. Er hat mit seiner aktuellen Single „Na und“ auf sich aufmerksam gemacht und das Publikum begeistert.

Die „Grand Dame“ des deutschen Schlagers, Vicky Leandros, darf ganz klar an so einem Abend nicht fehlen. Sie begeistert das Publikum mit ihren bekannten Hits - besonders natürlich mit „Theo, wir fahr’n nach Lodz“.

© Max Morath/Schlager.de

© Max Morath/Schlager.de

Die sympathische Schweizerin Beatrice Egli kam mit ihren Tänzern „Federleicht“ auf die Bühne. Dabei fing sie den „Kick im Augenblick“ ein und bei „Sieben Mal Herz - sieben Mal Schmerz“ auch das Publikum. Ganz klar hat sie auch ihren Siegertitel „Mein Herz“ von DSDS immer im Programm, der noch immer alle Fans begeistert. Bevor sie leider wieder die Bühne verlassen musste, suchte sie noch die „Romeos“ in der Olympiahalle.

„Hello Again“ und herzlich Willkommen war Howard Carpendale am Samstagabend in München. Er begeistert das Publikum mit seinen bekannten Hits wie „Ti Amor“ bis hin zum „Schönen Mädchen von Seite eins“ - das bereits fast 50 Jahre alt ist und immer noch von allen Zuschauern mitgesungen werden kann. „Das alles bin ich“ - so lautet sein neu arrangierter Song, der ebenfalls sehr gut bei den Fans ankam.

Nach einer Pause, die sich die Zuschauer auch mehr als verdient hatten, eröffnete den zweiten Teil des Abends der Chartstürmer Sandro. Er sagt einfach „Ja“ mit seinem aktuellen Song und seinem Titel „Herzlos“ aus seinem Debütalbum.

© Max Morath/Schlager.de

© Max Morath/Schlager.de

Vanessa Mai, die immer noch auf Wolke 7, schwebt wusste nicht, dass ihr Auftritt nicht wie geplant ablaufen wird. Da kam doch glatt ein Laubbläser auf die Bühne, die Pyrotechnik versagte und auch die Technik klappte bei ihren geplanten Songs nicht. Vanessa – ganz Profi – aber versuchte irritiert das Beste daraus zu machen. Was sie nicht wusste: sie war live auf Sendung bei „Verstehen Sie Spaß“! Moderator Guido Cantz lud sie direkt in die Show ein, die ebenfalls in München produziert wurde.

Der gebürtige Argentinier Semino Rossi begeisterte mit seinen großartigen Hits wie „Du bist meine Sinfonie“ und vielen anderen. Aus seinem neuen Album „Ein Teil von mir“, welches im Mai erscheinen wird, präsentierte er die erste Single „Wir sind im Herzen jung“. Bevor er sich allerdings von der Bühne verabschiedete, durfte nochmal zu „Rot sind die Rosen“ geschunkelt werden.

Die immer lacht“ - ja das ist Kerstin Ott. Mit ihrem erfolgreichen Lied des letzten Jahres - aus ihrem erfolgreichen Album „Herzbewohner“, das bereits mit Gold ausgezeichnet wurde, gab es den Titelsong für das Publikum. Aber auch „Die kleine Rakete“ und ihre aktuelle Single „Scheissmelodie“ begeisterten die Zuschauer.

Einer der größten Schlagersänger, der gar nicht mehr von der Bühne wollte, sang seine größten Hits wie „Halleluja“, „Ich hab mich so auf dich gefreut“ oder „Einsamer Stern“. Matthias Reim lieben die Fans. Bei seinem berühmtesten Song fragte er das Publikum: „Könnt Ihr ihn noch hören?“. Und ja, sie konnten! „Verdammt, ich lieb dich“ war einer der Höhepunkte des Abends!

Die wunderbare Maite Kelly kam nicht wie die anderen Künstler auf die Bühne, sondern von den Zuschauerrängen mitten durch das Publikum auf die Bühne. Sie präsentierte auch den Megahit „Warum hast Du nicht nein gesagt“, den sie solo präsentierte. Ihren Auftritt rundete der aktuelle Hit „Sieben Leben für dich“ ab.

Bereits seit einem Jahr ist Julian David sehr erfolgreich als Solokünstler unterwegs und ganz besonders freute er sich auf seinen Aufritt in München. Dabei durften sich seine Fans auch auf die Premiere seiner brandaktuellen Single „Spektakulär“, die er dem Publikum präsentierte, freuen. Es war ein großartiger Auftritt und seine zahlreichen Fans vor Ort waren begeistert.

Den Abschluss eines langen Schlagerabends machte Achim Petry, der die größten Hits seines Vaters, angefangen bei „Wahnsinn, warum schickst du mich in die Hölle“ über „Weiss der Geier“ bis hin zu dem Song „Verlieben, verloren, vergessen, verzeihen“ präsentierte.

Somit ging eine fantastische Schlagernacht wieder viel zu schnell vorbei und wir freuen uns bereits auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: die große „Schlagernacht des Jahres“ am 28.04.2018 aus München. Der Vorverkauf dafür ist bereits gestartet.

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan