Suche

Stefanie Hertel erfüllte ihrem Vater einen großen Herzenswunsch

Stefanie Hertel erfüllte ihrem Vater einen großen Herzenswunsch © Hartmut Holtmann / Schlager.de

Als vor Weihnachten unerwartet Mama Elisabeth (? 67) starb, riss das eine gewaltige Lücke in die Hertel-Familie. Um Energie zu tanken, erfüllte Tochter Stefanie Papa Eberhard (79) nun einen Riesenwunsch: eine Kreuzfahrt von den Azoren nach Hamburg! Eine schöne Ablenkung, wie auch Stefanies „Die große Show zum Muttertag“ (12. 5., 20.15 Uhr, MDR), in der Musiker Eberhard erstmals wieder auftrat. 

 

Eberhard, es war die erste größere Familienreise nach dem Tod Ihrer Frau. Welche Reise-Erlebnisse schenkten Ihnen Kraft?

Eberhard:Die gemeinsame Zeit mit der Familie, die vielen Gespräche, das gemeinsame Erinnern. Die Reise hat mir viel gegeben, weil ich abschalten konnte und abgelenkt war. Die vielen schönen Momente spenden Trost.”

Viele Trauernde erleben Seelen-Grüße von den Verstorbenen. Sie auch? 

Eberhard: “Ich habe eigentlich immer das Gefühl, dass Elisabeth noch unter uns ist. Wenn ich mit Freunden und Verwandten zusammensitze, wird viel von ihr gesprochen. Es fühlt sich gut an, dass sie durch die Erinnerung noch immer ihren Platz in  unserer  Runde  hat.”

Alle Videos Deines Stars!

Alle Videos von Stefanie Hertel

Jetzt ansehen

Stefanie, im Buch „Über jeden Bach führt eine Brücke“ schreiben Sie, wie wichtig Ihre Mutter für den Familienzusammenhalt war. Wurden die Rollen neu verteilt?

Stefanie: “Eine Mutter lässt sich nicht ersetzen. Da bricht etwas weg, da wird immer eine Lücke bleiben. Aber natürlich muss das Leben weitergehen. Wir hatten immer einen starken Zusammenhalt, darauf hat unsere Mutter geachtet. Davon profitieren wir in der schweren Zeit. Ich weiß jetzt, wie viel Kraft ich aus der eigenen Familie schöpfen kann.”