Wow!Herzogin Meghan: Miese Mitleids-Masche! Sie lügt, dass sich die Balken biegen

Gastartikel
Herzogin Meghan: Miese Mitleids-Masche! Sie lügt, dass sich die Balken biegen © Dutch Press Photo/Cover Images
SCHÖNE WOCHE

Sie sieht sich gerne als Opfer, als Frau an Harrys (37) Seite, der alle den Erfolg und die royale Liebe missgönnen. Dass sie selbst Teil oder gar Grund des Problems ist, scheint für Herzogin Meghan (40) völlig abwegig zu sein. Im Gegenteil: Sie lügt, dass sich die Balken biegen. Aber jetzt bekommt sie die Rechnung für ihre miese Mitleids-Masche.

Ausgerechnet aus der eigenen Familie wächst nämlich großer Widerstand gegen Meghan. Halbschwester Samantha sind die vielen Lügen langsam zu viel. Die 57-Jährige ärgert sich so sehr, dass sie nun sogar gegen Meghan eine Klage vor Gericht eingereicht hat. Wegen „falscher und bösartiger Äußerungen“ sowie „verleumderischer Andeutung“ platzte Samantha der Kragen!

Vor allem Meghans Aussagen im Interview mit Oprah Winfrey (68) ärgern Samantha sehr. Die Herzogin erklärte dort, dass sie aus einfachen Verhältnissen stamme und auch mit Samantha seit 20 Jahren keinen Kontakt mehr habe. „Alles Lüge“, behauptet Meghans Halbschwester. Vater Thomas Markle (77) war in Hollywood ein gefragter Licht-Regisseur, er finanzierte Meghan eine teure Privatschule. Und auch die Behauptung, dass sie zu ihrer Familie schon lange keinen Kontakt habe, sei falsch. „Wir werden diesem Fall die minimal nötige Aufmerksamkeit geben, die all das verdient“, erklärt Meghans Anwalt. Eine unterkühlte und respektlose Aussage – eben typisch Meghan!

Prinz Harry: Damit kommt Meghan nicht klar

Schlager
Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Schöne Woche‘. Jetzt am Kiosk!
© Schöne Woche, Bauer Media Group

Benachrichtigung aktivieren

  • Erfahre immer sofort das Neueste von Deinen Stars.
  • Sei früher informiert als alle anderen!

Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News