Radio starten Schlager.de Radio

Andreas Gabalier: Warum seine Silvia ihn wirklich verließ

Andreas Gabalier: Warum seine Silvia ihn wirklich verließ © Max Morath / Schlager.de

Nach dem Liebes-Aus im September hat sich Andreas Gabalier (35) weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Er brauchte Abstand, wollte sich neu sortieren.

 

Seine Ex Silvia Schneider (37) ging hingegen sofort in die Offensive, trieb ihre Karriere voran; tanzt nun sogar im österreichischen Pendant zu "Let's Dance", bei dem Andis Bruder Willi (38) als Profitänzer engagiert ist. Doch die beiden bilden kein Paar auf dem Parkett. Warum eigentlich? Etwa, weil Andreas das nicht möchte? Silvia sagt: "Komische Wege kann die Eifersucht gehen… Sie malt wahre Fratzen an die Wand, die einem den Schlaf rauben und am Morgen eine ausgewachsene Furie erstehen lassen." Heißt das etwa, dass der Volks Rock’n’Roller Eifersuchts-Dramen veranstaltet? Scheint jedenfalls so. Denn die Freundschaft der beiden scheint er schon zu Beziehungszeiten nicht geduldet zu haben. "Da hat es immer einen Aufpasser gegeben", erklärt Silvia zänkisch. "Wir sind einfach sehr gute Freunde. Wir mögen uns als Menschen", räumt der verheiratete, ältere Gabalier ein. Schiebt dann aber nach: "Ich hätte mir sehr gewünscht, mit Silvia zu tanzen. Ich habe mir das gedanklich auch schon ausgemalt." Doch so weit ließ es Andi niemals kommen. Gut möglich also, dass die hübsche Blondine am Ende genug von seinen Gefühlsausbrüchen hatte.

Video-Horoskop: Sternzeichen Skorpion

Ihr möchtet mehr lesen?
Diesen und weitere spannende Artikel gibt es in ,Woche Heute‘. Jetzt am Kiosk!
© Woche Heute, Bauer Media Group
Schlager.de08.03.2020Schlager.de
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Dich in Deinem Browser über die wichtigsten Schlager Nachrichten informieren?
Benachrichtigung aktiviert

Die 3 beliebtesten
Schlager-News

Schlager.de - Alles für den Fan