Thomas Anders: Biografie mit allen Infos

Thomas Anders © BMC-Image

FOTOGALERIE
Die schönsten Bilder von Thomas Anders

Alle Bilder ansehen

Steckbrief von Thomas Anders

  • Bürgerlicher Name Bernd Weidung
  • Geburtsdatum 1. März 1963
  • Geburtsort Mörz
  • Beruf Sänger
  • Band Modern Talking (bis 2003)
  • Familienstand Verheiratet mit Claudia Hess
  • Kinder Alexander Mick Weidung
  • Geschwister Tania und Achim Weidung
  • Wohnort Koblenz
  • Größe 1,72 m
  • Sternzeichen Fische

Das Wichtigste in Kürze

  • Thomas Anders ist ein deutscher Schlager- und Popsänger
  • Sein bürgerlicher Name lautet Bernd Weidung
  • Er ist verheiratet mit Claudia Hess und hat mit ihr einen gemeinsamen Sohn namens Alexander Mick Weidung
  • Neben Dieter Bohlen war er Teil des Popmusik-Duos „Modern Talking“
  • „Modern Talking“ machte ihn mit 125 Millionen verkauften Tonträgern zu den kommerziell erfolgreichsten Sängern Deutschlands
  • Aktuell ist er als Solokünstler oder gemeinsam als Duo mit Florian Silbereisen auf den großen Showbühnen unterwegs

Thomas Anders: Leben und Karriere

Die Anfänge

Thomas Anders wurde am 1. März 1963 in Mörz geboren. Schon in der Grundschule zeigt er großes Interesse an der Musik und nahm aus diesem Grund Klavierunterricht. An sein Talent glaubten jedoch nicht viele. In der Schule wurde Thomas Anders sogar von Lehrern und Mitschülern gedemütigt. Doch dann der erste große Erfolg des Musikers: Als Zehnjähriger setzte sich Thomas Anders bei einem Nachwuchswettbewerb gegen mehr als 100 Mitbewerber durch und erhielt ein Engagement im Koblenzer „Mosel-Tanzpalast“.  Hier durfte der junge Musiker über 300-mal mit Kinderliedern und Schlagern auftreten. Seine erste Platte „Judy“nahm er dann im Jahr 1980 auf. Unterstützt wurde der damals von dem Produzenten Daniel David. Diese wurde jedoch nicht zum Erfolg. Im Jahr darauf folgte sein erster TV-Auftritt in der Show von Moderator Michael Schanze „Hätten Sie heut‘ Zeit für mich“. 1982 studierte er fünf Semester Musikwissenschaften, Publizistik und Germanistik und wurde im selben Jahr von der Plattenfirma „Hansa Musik Produktion“ unter Vertrag genommen, wo er seinen Song „Ich will nicht dein Leben“ gemeinsam mit Schlagersänger G.G. Anderson produzierte. 1983 willigte Thomas Anders ein, den Song „Pick Up The Phone“ als deutsche Version mit Produzent Dieter Bohlen aufzunehmen. Darauf folgten die Songs „Wovon träumst du denn (in seinen Armen)“ und „Endstation Sehnsucht“. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte…

Modern Talking

Im Herbst 1984 startete Thomas Anders ein Eurodisco-Projekt in englischer Sprache und gründete gemeinsam mit Dieter Bohlen das Pop-Duo „Modern Talking“. Doch wie Thomas Anders in seinem Buch „100 Prozent Anders“ verriet, war das Projekt „Modern Talking“ ursprünglich gar nicht mit Dieter Bohlen geplant! „Zumindest nicht auf der Bühne. Dieter sollte nur die Songs komponieren. Die Plattenfirma wollte mich als Sänger haben und mir ein Model an die Seite stellen“, so Anders. Doch als der Song „You’re My Heart, You’re My Soul“ im Januar 1985 über Nacht zum Erfolg wurde und die Plattenfirma noch keinen Partner für Thomas gefunden hatte, „musste Dieter mit auf die Bühne. Wir konnten unseren Fans ja nicht plötzlich erzählen, dass wir Dieter gegen ein Model austauschen würden. Dieter Bohlen war also ‚Part of Modern Talking‘.“

Schlager

Gemeinsam reisten sie von diesem Moment an durch die ganze Welt. Gemeinsame Auftritte, Fantreffen und Preisverleihungen – Das Pop-Duo verbrachte zu dieser Zeit fast jede Minute miteinander und wirkten auf ihr Publikum beinahe wie beste Freunde. Doch scheinbar war das alles nur Fassade…

Öffentliche Streitigkeiten zwischen Thomas und Dieter

© Sony

Die „Nora“-Kette war das damalige Markenzeichen von Thomas Anders

Zwischen Thomas Anders und Dieter Bohlen soll es regelmäßig zu persönlichen Streitigkeiten gekommen sein. Grund dafür war unter anderem die damalige Ehefrau von Thomas Anders, Nora Balling. Laut Bohlen soll sie sich zu stark in die internen Angelegenheiten der Band eingemischt und ihrem Mann sogar Auftritte untersagt haben!

Im Jahr 1987 dann der Schock: Dieter Bohlen verließ „Modern Talking“. Von der Trennung des Pop-Duos erfuhr Thomas Anders aber nicht von Dieter persönlich, sondern aus der Zeitung! „Dieter hatte demnach einfach nicht die Größe, mit mir persönlich über eine Trennung zu sprechen. […] Hatten wir nicht vereinbart, dass „Modern Talking“ stillschweigend eine Pause machte? Von einer Trennung wollten wir doch bewusst absehen“, schrieb Thomas Anders in seinem Buch „100 Prozent Anders“. Thomas Anders rief Dieter Bohlen an, um ihn zur Rede zu stellen. Doch mit solch einer Antwort hatte der Sänger wohl kaum gerechnet: „Ach, weißt du, ich wollte der BILD-Zeitung einfach nur mal sagen, dass ich keinen Bock mehr auf dich habe und was du für ein Arschloch bist.“ Das ließ Anders jedoch nicht auf sich sitzen: „Weißt du, Dieter, wenn wir hier und jetzt so offen miteinander sprechen, möchte ich dir auch mal etwas sagen: In meinen Augen bist du das größte Arschloch, das ich je kennengelernt habe.“

Kurzzeitiges Comeback

© Manfred Esser / Ronald Reinsberg

Das Albumcover von „Back for Good“

Doch die beiden näherten sich wieder an: Im Jahr 1998 verkündete „Modern Talking“ ihr großes Comeback und veröffentlichten gleichzeitig ihr bislang erfolgreichstes Album „Back for Good“. Während ihrer gesamten Bandgeschichte verkauften sie mehr als 120 Millionen Tonträgern. So viele Platten wie keine andere deutsche Popgruppe zuvor! Das Duo stand ganze fünf Jahre auf der Bühne, bis sie im Jahr 2003 erneut getrennte Wege gingen. Grund dafür sollen wieder einmal Streitigkeiten gewesen sein.

Nach der Trennung des Duos warf Dieter Bohlen in seinem Buch „Hinter den Kulissen“ seinem ehemaligen Duo-Partner vor, dass er sich die gemeinsam erwirtschafteten Gelder der Tourneen in die eigene Tasche gesteckt habe. Diese Aussage von Bohlen führte 2004 zu einem Rechtsstreit, welchen Anders gewann. Sollte Dieter Bohlen diese Behauptung wiederholen, muss er ein Ordnungsgeld von 250.000€ zahlen oder sechs Monate hinter Gitter. Doch der „Krieg“ zwischen den beiden ging weiter. Thomas Anders ging 2011 in seinem Buch „100 Prozent Anders“ öffentlich auf Dieter Bohlen los: „Insgeheim glaube ich fast, dass bei Dieter Bohlen zwei Drähtchen im Kopf nicht richtig zusammengelötet sind. Ansonsten ist sein Verhalten nicht zu erklären.“ Außerdem bezeichnete er Bohlen als öffentlichkeitsgeil und geizig. Mittlerweile soll das Duo das Kriegsbeil begraben haben, wie Anders im „ZDF-Fernsehgarten“ im Jahr 2014 verriet. Doch wie Thomas Anders selbst sagt, mögen sich die beiden weiterhin nicht sonderlich.

Solokarriere

© SWR

Ein Tourplakat von Thomas Anders in der Innenstadt von Moskau

Nachdem sich das Duo auflöste, konzentrierte sich Thomas Anders auf seine Solokarriere und veröffentlichte im Jahr 2004 sein Album „This Time“ und drei Singles, welche jedoch nicht an den Erfolg von „Modern Talking“ anknüpfen konnten. Doch in Osteuropa ist sein Erfolg bis heute ungebrochen: Dank „Modern Talking“ wird Thomas Anders in Russland quasi verehrt und seine Songs und Alben landen in aller Regel unter den Top 5 der russischen Charts. Bis heute ist Thomas Anders der einzige internationale Star, der 13-mal im historischen Moskauer Kreml auftreten durfte! In Russland gibt es unzählige Fanclubs, welche über zehntausende Mitglieder haben. Doch wie kam dieser Erfolg zu Stande? Im Gespräch mit dem SWR erklärte Anders, dass die Bekanntheit eine Folge der russischen „Perestroika“ seit Mitte der 1980er Jahre ist. Diese brachte das Land in einen Wandel und das nicht „nur auf wirtschaftlicher Ebene und politischer Ebene […], sondern auch auf kultureller Ebene. Zu diesem Zeitpunkt war halt eben ‚Modern Talking‘ das Duo, das am erfolgreichsten in ganz Europa war. Über Nacht hatten wir dann plötzlich riesige Erfolge in Russland – und das hält bis heute an.“ Doch 2022 musste Thomas Anders seine Tournee durch Russland absagen. Grund dafür war der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine. Diese Entscheidung konnten jedoch nicht alle Fans nachvollziehen: Die Leiterin eines russischen Fanclubs hatte wenig Verständnis dafür, dass ihr Idol, wegen eines „kleinen Konfliktes“, die Tournee abgesagt. Doch diese Aussage akzeptierte Thomas Anders so nicht: „Ich habe ihr dann geschrieben: Da fliegen Raketen auf Städte wie Kiew und andere, da sterben Menschen, das ist kein kleiner Konflikt.“

Zusammenarbeit mit Florian Silbereisen

© Dominik Beckmann

Thomas Anders & Florian Silbereisen

Doch seit einiger Zeit ist Thomas Anders auch in Deutschland ein Star. Mit seinem Song „Der beste Tag meines Lebens“ wagte er 2017 den Schritt in die Schlagerwelt und sang erstmals wieder auf Deutsch. Unzählige Auftritte in großen TV-Shows wie „Willkommen bei Carmen Nebel“ und „ZDF-Fernsehgarten“ folgten. Auch bei Florian Silbereisens beliebten „Feste-Shows“ durfte Anders auftreten. Hier trafen Thomas Anders und Entertainer Florian Silbereisen das erste Mal aufeinander. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, dass aus ihnen einmal ein Duo wird. Nicht einmal die beiden selbst. Doch im Jahr 2018 war es dann soweit: Sie veröffentlichten ihre erste Single „Sie sagte doch sie liebt mich„. 2020 legten Thomas Anders und Florian Silbereisen mit einem gemeinsamen Album nach.

Die Arbeit am Album hat Florian Silbereisen und Thomas Anders so viel Spaß gemacht, dass sie aktuell „darüber nachdenken, ein weiteres Album zu machen“, so Anders im exklusiven Interview. 

Schlager

Thomas Anders: Privates

1984 heiratete Thomas Anders seine damalige Partnerin Nora Balling. Im Jahr 1999 ließen sich die beiden scheiden. Im Guten gingen Thomas und Nora allerdings nicht auseinander. In seinem Buch „100 Prozent Anders“, welches er im Jahr 2011 veröffentlichte, warf er seiner Ex-Frau unter anderem „fast schon krankhafte“ Eifersucht und Verschwendungssucht vor. Dagegen ging Balling gerichtlich vor und erstritt sich eine einstweilige Verfügung gegen Thomas Anders. Sollte er weiterhin ähnliche Behauptungen verbreiten, droht ihm pro Verstoß ein Ordnungsgeld von bis zu 100.000€.

© BMC-Image/Dominik Beckmann

Thomas Anders und Ehefrau Claudia

Mit seiner heutigen Ehefrau Claudia Hess ist Thomas Anders seit 15.07.2000 verheiratet. 2002 erblickte ihr gemeinsamer Sohn Alexander Mike Weidung das Licht der Welt und machte das Glück endgültig perfekt. Gemeinsam wohnen sie in einem Haus in der Nähe von Koblenz.

Thomas Anders im TV

Thomas Anders als Moderator

  • 2003 Nationale Show zum Eurovision Song Contest
  • 2004 „Best of Formel Eins – Die Show“ auf Kabel Eins
  • 2006 „Auf nach Berlin“ – WM-KultTour
  • 2009 Eurovision-Song-Contest-Countdown
  • 2010 Die neue Hitparade auf RTL 2
  • 2019 Du ahnst es nicht! im ZDF
  • 2020 Koch mal Anders im SWR-Fernsehen

The Masked Singer

Thomas Anders nahm 2021 an der vierten Staffel von „The Masked Singer“ teil. Als Schildkröte verkleidet belegte er den vierten Platz.

Thomas Anders als Juror

2003 war Thomas Anders neben Stefan Raab in der Jury von „Stefan sucht den Super Grand Prix Star“, einer Gegenveranstaltung von „Deutschland sucht den Superstar“, zu sehen.  Im April 2022 war Thomas Anders als Gastjuror in der ersten Liveshow von „Deutschland sucht den Superstar“ zu sehen.

Thomas Anders als Schauspieler

Thomas Anders feierte in der ARD-Daily-Soap „Rote Rosen“ sein Schauspieldebüt. Worum geht es in seiner Gastrolle in Folge 3330? Der Sänger verkörpert sich selbst, möchte allerdings anonym bleiben. Doch Barkeeper David, der im Hotel „Drei Könige“ arbeitet, möchte ein Autogramm für seine Oma Ingrid besorgen möchte. Doch Thomas Anders entwischt dem Autogramm-Jäger ständig. Gerade als er aufgeben wollte, kam es in letzter Sekunde doch noch zu einer Begegnung in der Hotellobby und er bekam endlich das lang ersehnte Autogramm.

Thomas Anders: Diskografie

Soloalben

  • 2017 Pures Leben
  • 2018 Ewig mit Dir
  • 2021 Cosmic

Alben mit „Modern Talking“

  • 1985 The 1st Album
  • 1985 Let’s Talk About Love
  • 1986 Ready for Romance
  • 1986 In the Middle of Nowhere
  • 1987 Romantic Warriors
  • 1987 In the Garden of Venus
  • 1998 Back for Good
  • 1999 Alone
  • 2000 2000: Year of the Dragon
  • 2001 America
  • 2002 Victory
  • 2003 Universe

Alben mit Florian Silbereisen

  • 2020 Das Album
  • 2020 Das Album (Winter Edition)

Thomas Anders: Auszeichnungen und Ehrungen

Auszeichnungen als Solokünstler

  • 2006 „Ehrenprofessor“ der Kiewer National-Universität für Kunst und Kultur
  • 2019 Smago! Award für „Erfolgreichstes Schlager-Duett des Jahres 2018/2019“ (Sie sagte doch sie liebt mich)
  • 2021 Smago! Award für „Erfolgreichstes neues Schlageralbum des Jahres 2020“ (Das Album)
  • 2021 Smago! Award für „Erfolgreichster deutscher Unterhaltungskünstler aller Zeiten“
  • 2021 Die Eins der Besten in der Kategorie „Duo des Jahres“ (mit Florian Silbereisen)

Auszeichnungen als Pop-Duo „Modern Talking“

  • 1985 Bravo Otto in der Kategorie „Beste Gruppe“ (Gold Award)
  • 1985 Goldene Europa für „You’re My Heart, You’re My Soul“
  • 1985 – 1986 5x Formel-Eins-Auszeichnung
  • 1986 Bravo Otto in der Kategorie „Beste Gruppe“ (Silver Award)
  • 1986 Goldener Löwe in der Kategorie „Beste Gruppe des Jahres“
  • 1998 Viva Comet – „Lifetime Achievement Award“
  • 1998 Bambi in der Kategorie „Comeback des Jahres“
  • 1998 Goldene Europa in der Kategorie „Comeback des Jahres“
  • 1999 Goldene Kamera in der Kategorie „Beste deutsche Pop-Musik“
  • 1999-2002 5x Echo Pop
  • 1999 World Music Awards in der Kategorie „World’s Best Selling German Group“
  • 1999 Record-99-Award
  • 2000 Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie „Beste Gruppe Rock-Pop“
  • 2001 Top of the Pops Award in der Kategorie „Top Artist Germany“

Die fünf häufigsten Fragen zu Thomas Anders

Wo lebt Thomas Anders heute?

Thomas Anders lebt mit seiner Familie in Koblenz.

Ist Thomas Anders Professor?

Thomas Anders erhielt am 20. März 2006 den Titel „Ehrenprofessor der Kiewer National-Universität für Kunst und Kultur“, da er, laut Universität, mit Modern Talking den Musikgeschmack einer ganzen Generation geprägt hat.

Hat Thomas Anders ein Kind?

Der Sänger hat einen Sohn namens Alexander Mick Weidung.

Hat Thomas Anders Geschwister?

Thomas Anders hat eine Schwester namens Tania Weidung und einen Bruder names Achim Weidung.

Ist Thomas Anders vergeben?

Der Schlagerstar ist seit 2000 mit Claudia Hess verheiratet.

Thomas Anders und sein Sternzeichen Fische

Thomas Anders und sein Sternzeichen Fische

Er gilt als der Gentleman in der Musikbranche, denn Thomas Anders versteht es seit jeher, einen ganz besonderen Eindruck bei seinen Fans und Kollegen zu hinterlassen. Aufopferungsvoll und mit sehr viel Einfühlungsvermögen präsentiert er sich nicht nur als Sänger, Komponist und Moderator in der Unterhaltungsbranche, sondern hat zudem die Schirmherrschaft für den Koblenzer Kinderschutzbund übernommen. Schlussendlich liegt es an seinem Sternzeichen Fische, dass er genau da ansetzt, wo es um Emotionen und Hilfe geht.

Als Bernd Weidung wurde er am 1. März 1963 in Münstermaifeld/Mörz bei Koblenz geboren. Aufgewachsen mit zwei Geschwistern, entdeckte er schon früh seine Leidenschaft für die Musik, was bei ihm aber weit über die Lust am Singen und Komponieren hinausging. So war es nach den ersten Klavierstunden für ihn klar, dass er neben Germanistik und Publizistik auch Musikwissenschaften studieren wollte.

Sein Sternzeichen Fische macht Thomas Anders zu einem sehr einfühlsamen Menschen

Es ist typisch für Thomas Anders, dass er die Dinge mit einer extremen Feinfühligkeit angeht. Denn bei ihm muss auch in der Karriere alles passen, denn nur in der Harmonie kann er über sich hinauswachsen und Erfolge feiern. Sein Sternzeichen Fische mach ihn zu einem sehr einfühlsamen Menschen, weswegen es nicht verwundert, dass er sich gern für andere einsetzt. Manchmal kann das bis zur Selbstaufopferung gehen. Sensibel reagiert er auf alles, was um ihn herum geschieht. Dabei nimmt er oftmals Dinge wahr, die anderen verschlossen bleiben. Denn bei Fische-Geborenen steht stets das Gefühl im Mittelpunkt, weswegen es durchaus naheliegend ist, dass sich Thomas Anders besonders stark in sozialen Bereichen engagiert und nicht nur allein seine Karriere in der Musikbranche im Fokus hat.

Thomas Anders und die kleinen Schwächen seines Sternzeichens Fische

Aufgrund der Eigenschaften, die ihm sein Sternzeichen Fische mit auf den Weg gegeben haben, neigt Thomas Anders häufiger als andere zur Sentimentalität. Das kann so weit gehen, dass in manchen Punkten sehr überempfindlich reagiert und mitunter auf andere ängstlich und leicht beeinflussbar wirkt. Doch am Ende sind es Wesenszüge, die nur sehr feinfühligen Menschen zu Eigen sind, was also nicht wirklich als Schwäche gewertet werden sollte.

In puncto Liebe braucht Thomas Anders die Romantik

Schon zu Zeiten von Modern Talking war für jeden Fan klar, dass Thomas Anders der Romantiker schlechthin ist. Für alle weithin sichtbar trug er Noras Namen immer ganz dicht bei seinem Herzen. Lange Zeit war sie die Frau an seiner Seite, der er seine aufopferungsvolle Liebe zuteilwerden ließ. Nach der Trennung von Nora heiratete er bereits im darauffolgenden Jahr seine jetzige Frau Claudia Hess. Hier spielt ebenfalls sein Sternzeichen Fische eine Rolle, denn Fische können nur sehr schwer längere Zeit alleine sein.

Horoskop für Thomas Anders von Andreas Roth,
der Schlager.de-Astrologe.

Thomas Anders Autogrammadresse

Um Dein ganz persönliches Autogramm von Deinem Star zu erhalten, sende Deinen Autogrammwunsch und einen frankierten Rückumschlag an folgende Adresse:

Thomas Anders
c/o Thomas Anders Fanclub,
Postach 201718,
D-56017 Koblenz


Das könnte Sie auch interessieren:



Die 3 beliebtesten
Schlager-News