Suche

Matthias Reim: Meine einzige Schwäche? Marzipan!

Matthias Reim: Meine einzige Schwäche? Marzipan! © Schlager.de

Kinder, da bin ich. Heute spiele ich mal euren Chefredakteur!“ Matthias Reim (60) lacht, als er die Redaktion betritt. „Das schaffe ich schon. Für meine 60 Jahre bin ich noch ganz fit und sehe auch noch ganz gut aus …“ Na, der Sänger ist ja richtig gut gelaunt. Endlich wieder. Nach seiner Herzmuskelentzündung vor rund zwei Jahren und einem dramatischen Kreislaufzusammenbruchein kleines Wunder.

 

Herr Reim, was tun Sie seit Ihrem Zusammenbruch für sich und Ihren Körper?
Ich habe ein Fitnesscenter und ein Schwimmbad im Haus. Da ziehe ich mein Sportprogramm konsequent durch. Das tut mir gut. Bewegung ist Leben! Und ich muss mich noch viel bewegen, denn ich will noch 25 Jahre auf der Bühne stehen. Dafür muss ich fit bleiben! Außerdem bin ich sehr eitel, wenn ich ehrlich sein soll.

Sündigen Sie wirklich nie?
Doch! Ich liebe Marzipan. Das ist meine Schwäche. Wenn ich das im Supermarkt kaufe, dann habe ich es eine halbe Stunde später aufgegessen!

Ihre Freundin Christin ist viel jünger als Sie …
Dennoch führen wir eine sehr glückliche Beziehung. Bei uns dreht sich eigentlich alles um Musik. Wirklich, wir kommen super miteinander klar.

Gibt es nie Streit?
Aber klar gibt es auch Rei-bereien. Die gehören nun mal dazu, auch um sich zu entwickeln.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Matthias Reim

Matthias Reim – Himmel voller Geigen (Offizielles Lyric-Video)
Video abspielen

Haben Ihre Kinder Ihr musikalisches Talent geerbt?
Meine Tochter Marie (17) hat einen Plattenvertrag und mein Sohn Julian (21) ist auch Musiker. Die anderen sind noch zu klein, um sich dazu zu äußern. Aber ich sage meinen Kindern das Gleiche wie das, was mein Vater zu mir gesagt hat: „Habt bitte einen Plan B! Weil, wenn es schiefgeht, habt ihr etwas, auf das ihr euch verlassen könnt.“

Bei Ihnen läuft es momentan prima. Haben Sie Angst vor schlechten Zeiten?
Ich hatte noch nie Angst davor, was kommen kann.

Wie stellen Sie sich Ihre Zukunft vor?
Als Schlossherr. Ich kaufe einfach die Burg Meersburg am Bodensee. Nein, nur ein Spaß! (lacht)

Und dann ist seine Zeit als Chefredakteur auch schon um. Schön, dass du da warst, Matthias!

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
NEUE POSTAutor:
Schlager.de auf Instagram